B!O

Veröffentlicht auf von Kaufhausdetektiv

Kann es sein, dass Penny einen Preis verdient hat?

Und zwar den Preis für den Supermarkt der den Biotrend am gründlichsten verschlafen hat?

 

Ich jedenfalls habe heute mal einen Einkaufswagen durch die Gänge des Penny in der Erikastraße in Eppendorf geschoben. Wollte alles Bio-artige einsammeln. Los gings mit in Plastik eingeschweißten Bio-Banananen. 

 

Aber danach kam: NICHTS MEHR!

 

Außer ganz spärlich und ganz vereinzelt einige unauffällige Produkte im Bückwarenbereich. So Dinge wie Tomaten-Mozzarella-Sticks oder honiggefüllte Waffeln. Also lauter Dinge, bei denen wirklich jeder weiß, dass sie in großen, grauen Fabriken am mithilfe von Chemiebaukästen hergestellt werden.

 

Entsprechend gaga ist das Label - ein B!O mit Ausrufezeichen als i. Darunter ein Claim, der irgendwas von "bewusst leben, bewusst genießen" faselt - an den genauen Wortlaut erinnere ich mich beim besten Willen nicht.

 

Am Ende stand ich also mit einem fast leeren Einkaufswagen an der Kasse und zahlte mein Bund Bananen, nichts weiter.

 

Muss ich erwähnen, dass die Bananen nach Plastik schmecken?

 

 


Kommentiere diesen Post

Dani 10/08/2010 10:31


Ja, den Preis hat Penny verdient! Ein Grund weshalb ich Penny selten aufsuche. Die Honigwaffeln sind übrigens widerlich.


Kaufhausdetektiv 10/08/2010 11:59



Im Grunde sagt der Name "Penny" ja auch schon alles. Komisch allerdings, dass sie zu Rewe gehören.